•10 Tipps für deine Outdoor-Aktivitäten [Reise-Tipps Special]•

0

 

 

Es ist ganz egal, wo Du lebst oder wohin Du reist! Eins steht fest: es gibt keinen Planeten B! Das sollte Grund genug sein, unsere Erde mit all seinen vielseitigen Landschaften, Lebewesen und Pflanzen zu beschützen! Und das ist leichter, als man denkt! Der erste Schritt ist, die Natur und deren Bewohner mit Respekt und Sorgfalt zu behandeln. Wir haben hier eine Reihe weiterer Tipps für Dich zusammen getragen, die Du im Freien beachten solltest:

 

1.) Campe und picknicke verantwortungsbewusst: das richtige Plätzchen befindet sich dort, wo Du die Natur nicht beschädigst und keine Tiere in ihrem Lebensraum störst. Benutz bitte die vorhandenen Einrichtungen (Campingplatz, Toiletten, Mülleimer, usw.)

 

2.) Achte beim Campen / Picknicken in wassernähe darauf, dass der Wasserspiegel schnell steigen kann und nicht nur deine Gegenstände von den Wassermassen weggespült werden können (Umweltverschmutzung), sondern dass auch dein Leben dabei in Gefahr geraten kann!

 

3.) Bring deine Lebensmittel / Getränke in wiederverwendbaren Behältern mit, um Müll zu vermeiden.

 

4.) Nimm deinen Müll mit und hinterlass nichts, außer deiner Fußspuren!

 

5.) Sei vorsichtig mit Feuer! Erkundige Dich immer nach Feuer- und Rauchverboten und befolge diese. Achte auch darauf, dass die Asche (Lagerfeuer, Grill usw.) komplett abgekühlt ist, bevor Du einen Ort verlässt.

 

6.) Wenn Du mit dem Wohnwagen / -mobil unterwegs bist, entsorge deine Abwasser an den dafür vorgesehenen Entsorgestationen (Campingplatz, Tankstelle, usw.).

 

7.) Bleibe auf den vorgesehenen Wegen!

 

8.) Benutze umweltfreundliche (biologisch abbaubare) Sonnencremes, Reinigungs- und Insektenschutzmittel.

 

9.) Kauf keine Souvenirs, die aus Tieren oder anderen Lebewesen gefertigt wurden (Koralle, Muscheln, Schildkröten usw.).

 

10.) Betrachte wildlebende Tiere aus angemessener Distanz und sieh davon ab, diese zu berühren, zu verfolgen oder sie zu jagen. Frag auch die Touranbieter im Vorwege, wie dicht Du an die Tiere / Sehenswürdigkeiten herangeführt wirst. Umso dichter, desto schlechter!

 

Und übrigens:

Wenn Dir irgendeine Art von Umweltverschmutzung (illegale Müllkippe / Chemikalienentsorgung, Wasserverschmutzung, usw.) oder Tiermissbrauch auffallen sollte, informiere bitte die nächst gelegenste Polizeidienststelle oder Umweltschutzorganisation (z.B. Greenpeace). Vielen Dank für deine Unterstützung!

 

Comments